- Cappa -

Ein Überwurf aus Wolle, der vorne kürzer ist als hinten. Er wärmt und schützt vor Nässe, lässt aber die Hände frei zum Arbeiten.


- Cotte kurz für z.B. Handwerker -

 

Diese kurze Cotte wurde für einen Knaben angefertigt. Der Halsausschnitt ist gerade, die Ärmel mit Trapezen erweitert.

Am Saum und an den Ärmeln wurden einige cm Stoff eingenäht, die bei Bedarf herausgelassen können, wenn das Kind gewachsen ist.

  


- Cotte lang für z.B. Wohlhabende -

Geschlitzte Cotte mit Seidenstickerei an den Ärmeln. Gefüttert wurde die Cotte mit grüner Seide.

Die Cotte kann auch ohne Reitschlitze angefertigt werden.


- Surcot -

Ein Surcot war ein representatives Kleidungsstück und wurde sowohl von der Dame, als auch von den Herren über der Cotte getragen. Auf Abbildungen, z.B. im Codex Manesse, sieht man den Surcot häufig mit Fell, aber auch mit andersfarbigen Stoffen gefüttert.

Der Surcot links wurde mit roter Seide gefüttert und mit Seidengarn bestickt.

Der Surcot rechts besteht aus grüner und roter Seide. Da er über dem Kettenhemd getragen wird, sind die Armlöcher entsprechend weit geschnitten, um im Kampf genügend Bewegungsfreiheit zu haben.

  


zurück

Hannyrdi, Andrea Marx, Unterwertach 5, 83620 Feldkirchen-Westerham, www.hannyrdi.de, info-hannyrdi@gmx.de   AGB   Impressum